Teilprojekt: Happy Day

Gelebte Solidarität

Mit dem Teilprojekt „Happy Day“ wollten wir den Menschen in unserer Gemeinde, welche aus verschiedenen Gründen (z.B. Alter, gesundheitliche Beschwerden, Geld, …) Probleme haben, zeigen, dass sie auch zu uns gehören. Wir wollten sie einladen und ihnen einen „schönen Tag“, einen Happy Day“, ermöglichen.

Wie funktionierte Happy Day?
Wer einen Wunsch hatte, konnte sich melden. Der Wunsch wurde auf der Homepage ausgeschrieben. Nun konnte sich jemand / eine Familie / eine Gruppe melden und diesen Wunsch erfüllen. Die Person übernahm auch alle anfallenden Kosten (Transport, Eintritt, Mahlzeiten).

Bei „Happy Day“ wurden beide Seiten beschenkt. Wenn jemand einen Wunsch erfüllte, durfte er/sie Dankbarkeit erfahren und fühlte eine innere Zufriedenheit (Schenken macht Freude).

Wer konnte Wünsche anmelden?
z.B.

  • ältere Personen
  • Menschen mit einer Beeinträchtigung
  • Menschen, die sich einsam fühlen
  • Flüchtlingsfamilien

aber auch alle andern. Wenn jemand z.B. ein Biotop bauen wollte, konnte er/sie jemand suchen, der Tipps geben konnte.

Die nächsten Termine

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

OK Kirchberg-bewegt - Gemeinde Kirchberg
Lukas Fust, Dorfplatz, 9533 Kirchberg SG